Festlicher Entenbraten

 

Festlicher Entenbraten

 

Vorbereitungszeit : 30 Minuten

Zubereitungszeit: 2 Stunden

Portionen: 4

Hauptgericht

 

Zutaten

  • 2,5 kg Ente mit Innereien
  • 1 Orange unbehandelt
  • 150 g Butter
  • 1 Bund Thymian
  • 4 frische Lorbeerblätter
  • 1 TL 5 Gewürze-Pulver ( oder nach belieben )
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 300ml Madeira
  • Steinsalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

 

Bratensauce

  • Enteninnereien
  • 2 Zwiebeln
  • 500 ml Geflügelfond
  • 1/2 TL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Madeira
  • 1 Anisstern

 

Anleitungen

  1. Die Ente säubern und trocken tupfen - am Bruststück mit den Händen behutsam die Haut vom Fleisch ablösen    ( nicht zerreissen oder Löcher hinein stechen ).
  2. Die Butter mit Orangenabrieb, Salz, Pfeffer und 5-Gewürze-Pulver aromatisieren und unter der Entenhaut verteilen.
  3. Die Ente von innen mit Salz und Pfeffer würzen und die übrige Orange in Stücken zusammen mit den Kräutern hinein geben.
  4. Den Entenhals mit einem Küchengarn verschliessen und die Keulen zusammen binden.
  5. Die Ente ringsherum mit Salz und Pfeffer einreiben - in der Zwischenzeit den Ofen auf 140 C° Umluft vorheizen.
  6. Das übrige Gemüse in grobe Stücke schneiden und zusammen mit Madeira und einer Prise Salz auf den Boden des Bräters geben - die Ente darauf setzen.
  7. Im Ofen für eine Stunde bei 140 C° auf der untersten Schiene garen - alle 20 Minuten mit dem Sud vom Boden des Bräters die Ente übergiessen.
  8. Die Ente tranchieren und servieren.

 

Bratensauce

  1. Während die Ente im Ofen brutzelt, kann die Bratensauce zubereitet werden - hierfür etwas Entenfett aus dem Bräter schöpfen.
  2. Die Zwiebeln schälen und grob würfeln - währenddessen die Enteninnereien im Entenfett scharf anbraten.
  3. Danach die Zwiebeln dazu geben und ebenfalls rösten - mit Tomatenmark aromatisieren und etwas Mehl dazu geben.
  4. Den Bratensatz mit Madeira ablöschen und aufkochen.
  5. Mit Geflügelfond aufgiessen, Anis zugeben und eine halbe Stunde bei kleiner Flamme einkochen.
  6. Die dickflüssige Bratensauce durch ein feines Sieb abseihen. Zum Entenfleisch servieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standort

CONTACT

Kontakt

Broch Daniel, 079 442 62 94

Broch Manuela, 077 402 56 41

Rosenau, 6208 Oberkirch

info@hof-rosenau-oberkirch.ch

HOT

Unser Angebot

Produktion von Elektrizität

Produktion von Wärme

Gänsezucht und Mast für Weihnachtsgänse

Hühnerzucht Marans und Bielefelder Kennsperber

Maulbeeren und Maulbeerbäume